Verleihung der Theodor Körner Preise 2020 und 2021

Nachdem aufgrund der Covid19-Pandemie zwei Jahre lang die Preisverleihung des Theodor Körner Fonds nicht regulär stattfinden konnte, wurden am 9. Juni 2022 die Theodor Körner Preisträger:innen der Jahre 2020 und 2021 geehrt.



Präsidentin Renate Anderl hieß die Anwesenden herzlich willkommen im Bildungszentrum der Arbeiterkammer Wien.



Dr.in Judith Kohlenberger hielt die Festrede unter dem Titel Wissenschaft, Politik und Verantwortung: Zwischen Elfenbeinturm und Instagram.





Herr Bundespräsident Professor Dr. Alexander Van der Bellen hielt die Gratulationsadresse für die Preisträger:innen.


Herr Bundespräsident Alexander Van der Bellen sprach in seiner Rede über die akademische Welt und seine lange Verbundenheit mit dem Theodor Körner Fonds, dessen Preis er selbst auch erhalten hatte.


Die Preisverleihung wurde musikalisch begleitet durch das Streichquartett Vienna Strings.


Urkundenübergabe

Die Urkunden wurden von Herrn Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Präsidentin Renate Anderl übergeben.

Beiratsmitglied Univ.-Prof. Dr. Bruno Podesser stellte die Preisträger:innen der Jahre 2020 und 2021 vor.


Laura Nitsch erhielt den Theodor Körner Preis 2020 in der Kategorie Bildende Kunst und Kunstfotographie für ihr Projekt V I O L E T T.


Esther Strauß erhielt den Theodor Körner Preis 2020 in der Kategorie Bildende Kunst und Kunstfotographie für ihr Projekt Marie Blum.


Vildan Turalić erhielt den Theodor Körner Preis 2020 in der Kategorie Bildende Kunst und Kunstfotographie für sein Projekt kuća / kući – Haus / nach Hause.


Daniel Fill erhielt den Theodor Körner Preis 2021 in der Kategorie Bildende Kunst und Kunstfotographie für sein Projekt Fortezza/Franzensfeste.


Julia Gaisbacher erhielt den Theodor Körner Preis 2021 in der Kategorie Bildende Kunst und Kunstfotographie für ihr Projekt What remains!?.

Bernadette Edtmaier erhielt den Theodor Körner Preis 2020 in der Kategorie Geistes- und Kulturwissenschaften für ihr Projekt Bilder über Juden und Jüdinnen unter Jugendlichen in Österreich.


Greca Nathascia Meloni erhielt den Theodor Körner Preis 2021 in der Kategorie Geistes- und Kulturwissenschaften für ihr Projekt Making Honey-Making Identity. Policies and Beekeeping in Sardinia.


Norbert Kröll erhielt den Theodor Körner Preis 2020 in der Kategorie Literatur für sein Projekt Die Dings, die Dings, die Contenance.


Lukas Schmutzer erhielt den Theodor Körner Preis 2020 in der Kategorie Literatur für sein Projekt Verlorene Bildungsmüh'n.


Sandro Huber erhielt den Theodor Körner Preis 2021 in der Kategorie Literatur für sein Projekt DOUX.


Sandra Ebner erhielt den Theodor Körner Preis 2020 in der Kategorie Medizin, Naturwissenschaften und Technik für ihr Projekt Mikrostruktur-Eigenschaftsbeziehung von Q&P Stählen der neuesten Generation von Advanced High Strength Steels.


Stefan Kronister erhielt den Theodor Körner Preis 2020 in der Kategorie Medizin, Naturwissenschaften und Technik für sein Projekt Development of Double-Targeted Bioorthogonal Prodrug Activation Inside Tumor Cells.


Julian Maier erhielt den Theodor Körner Preis 2020 in der Kategorie Medizin, Naturwissenschaften und Technik für sein Projekt Missense mutations of the organic cation transporter 3 are associated with major depressive disorder.


Nicole Sommer erhielt den Theodor Körner Preis 2021 in der Kategorie Medizin, Naturwissenschaften und Technik für ihr Projekt Immunreaktion auf Magnesiumimplantate im osteoporotischen Knochen.


Dennis Svatunek erhielt den Theodor Körner Preis 2021 in der Kategorie Medizin, Naturwissenschaften und Technik für sein Projekt in vivo Chemie für die Krebstherapie.


Alexandra Bajde erhielt den Theodor Körner Preis 2020 in der Kategorie Musik (Komposition) für ihr Projekt Self-Portrait in Imaginary Places.


Sehyung Kim erhielt den Theodor Körner Preis 2021 in der Kategorie Musik (Komposition) für sein Projekt re:lunaire.


Martina Schorn erhielt den Theodor Körner Preis 2020 in der Kategorie Sozial- und Wirtschaftswissenschaften für ihr Projekt Handlungsstrategien für eine jugendorientierte Regionalentwicklung. Eine Analyse am Beispiel von durch Abwanderung betroffene ländliche Räume in Deutschland und Österreich.


Fabian Kalleitner erhielt den Theodor Körner Preis 2021 in der Kategorie Sozial- und Wirtschaftswissenschaften für sein Projekt Explaining preferences for redistributive taxation.


Cornelia Dlabaja erhielt den Stiftungspreis der Stadt Wien 2021 für Wissenschaft in der Kategorie Geistes- und Kulturwissenschaften für ihr Projekt Die Seestadt Aspern ein Stadtteil im Werden: Umkämpfte Raum- und Bedeutungsproduktionen: Städtische Aushandlungen in Imaginationen, Praktiken und (An)Ordnungen. Die Urkunde wurde überreicht durch Referatsleiter Mag. Daniel Löcker, MA.


Lukas Meissel erhielt den Stiftungspreis der Stadt Wien 2021 für Wissenschaft in der Kategorie Geistes- und Kulturwissenschaften für sein Projekt The Perpetrator's Gaze: SS Photogtaphs taken at Concentration Camps. Die Urkunde wurde überreicht durch Referatsleiter Mag. Daniel Löcker, MA.


Martin Schletterer erhielt den Klimaschutzpreis 2020 - gewidmet vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie für sein Projekt REFCOND_VOLGA: Ein Langzeit-Monitoring- und Forschungsprogramm für nachhaltiges Gewässermanagement.


Stefan Heiss erhielt den Innovations-Preis 2021 - gewidmet vom Bundeministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie für sein Projekt Künstliche Intelligenz und Haftung.


Stephanie Rizaj erhielt den Kunstpreis der Oesterreichischen Nationalbank 2021 für ihr Projekt A Collection of Collective Gestures.


Alessandro Monti erhielt den Herbert Tumpel Preis 2020 für sein Projekt Renewable Energy in International Law: the Mutual Supportiveness of Climate, Trade and Investment Law. Die Urkunde wurde überreicht von Dr.in Gertrude Tumpel-Gugerell.


Friedrich Erhart erhielt den Herbert Tumpel Preis 2021 für sein Projekt BRAIN FOCUS - Modulation und Messung der Blut-Hirn-Schranke für die Behandlung von neurochirurgischen PatientInnen. Die Urkunde wurde überreicht von Dr.in Gertrude Tumpel-Gugerell.